THINK & DO

THINK & DO

T&D08: #Lecturesforfuture

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Veröffentlicht am 12. Juni 2019

In dieser Episode sprechen wir mit Joachim Fensterle von der Hochschule Rhein-Waal. Er ist Mitinitiator von #Lecturesforfuture. Die Idee: Um auf den dringenden Handlungsbedarf beim Thema Klimawandel aufmerksam zu machen, sollen Lehrende aller Fachbereiche an Hochschulen und Universitäten zwischen dem 14. und 20. Juni 2019 mindestens eine ihrer regulären Lehrveranstaltungen dem menschengemachten Klimawandel widmen.

Studierende sind aufgerufen, Kommentare, Bilder oder Videos der Veranstaltungen in den sozialen Medien unter dem Motto "#LecturesForFuture" zu teilen. So soll eine möglichst große Resonanz erzielt werden. Zu genauen Inhalten und der Art der Umsetzung der "#LecturesForFuture" an den einzelnen Hochschulen gibt es keine Vorgaben. So kann etwa eine Mathematikerin gemeinsam mit den Studenten Klimamodelle behandeln oder ein Soziologe die gesellschaftlichen Auswirkungen des Temperaturanstiegs diskutieren.

Zahlreiche Hochschulen beteiligen sich an der Aktion, darunter viele aus Nordrhein-Westfalen, aber auch aus anderen Bundesländern. Universitäten aus Ghana, Frankreich und Tansania sind ebenso mit von der Partie. Partner der Aktion ist die Initiative "Scientists4Future" – Wissenschaftler und Prominente, die die Klimapolitik aus wissenschaftlicher Perspektive kommentieren und sich den Forderungen der Schülerproteste "#FridaysForFuture" angeschlossen haben.

Bildbeschreibung

Joachim Fensterle


SHOWNOTES

Website #Lecturesforfuture

Hochschulperle Juni 2019 - Pressemitteilung

Hochschule Rhein-Waal

Scientists4Future

Fellowships für Innovationen in der digitalen Lehre NRW

Smart Glasses (Wikipedia)

Kleve (Wikipedia)


MODERATION

Michael Sonnabend (Stifterverband)


FEEDBACK

Sendet uns Euer Feedback gerne unter mail@stifterverband.de oder auf der Blogseite zum Podcast.


MUSIK

Daniel Birch: Rising Bells (CC BY-NC-SA-4.0).

Lee Rosevere: Dusk Cathedral (CC BY-NC-SA-3.0).


Wer Think&Do unterstützen möchte: Wir freuen uns, wenn Ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert und/oder bewertet. Für alle jene, die Apple nicht benutzen, gibt es beispielsweise die Podcastplattform Fyyd, auf der ihr Think&Do empfehlen könnt. Oder Ihr besucht die Plattform "Panoptikum".

Wir freuen uns auch, wenn Ihr Euren Freunden, Kollegen oder Nachbarn von Think&Do erzählt. Vielen Dank!

Ein Podcast-Angebot des Stifterverbandes.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.