THINK & DO

THINK & DO

T&D18: 20 Jahre Wissenschaft im Dialog

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Veröffentlicht am 23. November 2020

In dieser Folge reden wir mit Markus Weißkopf. Er ist Geschäftsführer von Wissenschaft im Dialog (WiD), der wohl wichtigsten Initiative der deutschen Wissenschaft zur Förderung der Wissenschaftskommunikation. Gegründet wurde Wissenschaft im Dialog im Jahr 2000 auf Initiative des Stifterverbandes. Hinter WiD stehen alle großen deutschen Wissenschaftsorganisationen und eine Reihe von Stiftungen.

Gemeinsam blicken wir zurück auf die Geschichte der Initiative, wir diskutieren, welche Projekte WiD organisiert, von der MS Wissenschaft, über Citizen Science bis hin zum Siggener Kreis und zum Forum Wissenschaftskommunikation. Und natürlich sprechen wir auch über die Rolle der Wissenschaft bei der Bewältigung der Pandemie, über Vertrauen in und Skepsis gegenüber Wissenschaft, und das Verhältnis von Wissenschaftskommunikation zu Institutionen-PR.


SHOWNOTES

Wissenschaft im Dialog

Markus auf LinkedIn

MS Wissenschaft

Citizen Science

Siggener Kreis

Forum Wissenschaftskommunikation

Fast Forward Science

Wissenschafts-Barometer

Communicator-Preis


MODERATION

Michael Sonnabend (Stifterverband)


FEEDBACK

Sendet uns Euer Feedback gerne unter mail@stifterverband.de oder auf der Blogseite zum Podcast.


MUSIK

Intro: A.A. Aalto: Focus (CC BY-NC-SA-3.0).

Outro: JBlanked: Been on (CC BY-NC-SA-4.0)


Wer Think&Do unterstützen möchte: Wir freuen uns, wenn Ihr den Podcast bei Apple Podcasts rezensiert und/oder bewertet. Für alle jene, die Apple nicht benutzen, gibt es beispielsweise die Podcastplattform Fyyd, auf der ihr Think&Do empfehlen könnt. Oder Ihr besucht die Plattform "Panoptikum".

Wir freuen uns auch, wenn Ihr Euren Freunden, Kollegen oder Nachbarn von Think&Do erzählt. Vielen Dank!

Ein Podcast-Angebot des Stifterverbandes.


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.